Startseite
    Gedanken
    ich
    meine tiere
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    keinheld

    - mehr Freunde




  Letztes Feedback



http://myblog.de/darkangel80

Gratis bloggen bei
myblog.de





komische tage

ich weiss ja nicht ob ihr das auch so kennt...

 

es gibt so tage da steht man auf und schaut auf die uhr und denkt sich nur was mach ich denn um die uhrzeit es is gerade mal halb vier.

also raucht man eine und geht wieder ins bett...das nächste mal als man hell wach im bett sitzt is es halb sechst und man ärgert sich tierisch darüber denn man könnte ja doch noch etwas länger schlafen.

 also so um kurz nach neun is die nacht dann doch vorbei denn die lieben hunde wollen ihren morgendlichen spaziergang...also schleppt man sich aus dem bett denn jetzt is man ja eigentlich so richtig müde und könnte gut schlafen. es ist winter und sau kalt draussen und nachdem es den tag zuvor getaut hat und in der nacht wieder gefrohren is es sauglatt draussen. also geht man wie auf rohen eiern durch die gegend damit man so schnell wie möglich wieder ins warme kommt.

 zu hause angekommen der nächste mist. am abend zuvor kam post die noch nicht geöffnet ist und man macht sie auf und der telefonanbieter hat ne mahnung geschickt mit der androhung der sperrung was gar nicht sein kann und man ruft diese ewig nervenden hotlines an. also hängt man die nächsten minuten in der warteschleife um zu erfahren das doch noch ne rechnung offen ist die man aber nicht zahlen kann da kein geld auf dem konto ist.

dank der netten dame am anderen ende gibt es doch noch einen aufschub und man sitzt da und überlegt was das alles soll...man geht doch nur arbeiten damit man alle anderen befriedigen kann die geld von einem wollen und die ganzen rechnungen bezahlt sind und es reicht trotzdem hinten und vorne nicht.

 also kommen die nächsten überlegungen für den tag. es wird zeit sich einen nebenjob zu suchen um das haushaltskonto zu füllen und vielleicht dich chance zu haben endlich mal zu leben.

dann ein flüchtiger blick auf die uhr und man stellt fest der vormittag ist auch schon wieder vorbei und man muss sich endlich fertig machen um in die arbeit zu fahren.

also das nötigste an schminke ins gesicht und los geht es. kaum im auto spinnt auch schon die anlage...keine richtige musik da die boxen schon wieder spinnen und die kleinen flüstern nur vor sich hin. doch man traut sich dann doch nicht lauter zu stellen da sonst wie schon des öffteren die boxen dann doch noch funktionieren und man einen gehörsturz bekommt. also schon wieder frust.

 in der arbeit angekommen sieht man was alles zu tun ist im laden und denkt sich nur noch ab nach hause aber so einfach is es ja leider nicht. man steht da und denkt sich nur noch, heut bin ich doch wieder mal komplett neben der spur. aber was solls den kunden is das egal und man sollte doch einfach nur funktionieren.

der kollege is ja total nett und man blödelt einfach noch etwas rum und is dankbar als er sagt er holt mal ein bier für jeden. doch als man dann den ersten schluck trinkt stellt man fest das einem ganz komisch im kopf ist und fängt wie blöd an in der tasche nach kopfschmerztabletten zu suchen und wie sollte es auch anders ein sie sind mal wieder aus.

also geld zusammen gekrazt und vor zur apotheke und gleich zwei packungen gekauft da sie im angebot sind und als der nette apotheker auch noch meint man solle maximal nur 3 am tag nehmen und nicht 8 wie der hersteller sagt da sie nicht gut für den körper sind und man dann erst mal blöd schaut und dann ganz verdutzt sagt man habe doch auch schon des öffteren 10 davon genommen und der arme apotheker ein nur noch entsetztes gesicht macht muss man sich dann doch ein schmunzeln verkneifen.

aber was solls, zurück in den laden und gleich mal 2 tabletten mit dem bier hinuntergespühlt. doch auch das bringt erst mal keine ruhe da man ja weiter verkaufen und beraten muss. und schon ist es drei und der kollege sagt er muss jetzt dann doch los da er sonst den buss nicht erwischt, verabschiedet man sich und steht alleine im laden.

und dann is es ein tag wo sich alle komischen menschen der welt zusammen getan haben und nacheinander zum einkaufen in den gleichen laden gehen. die zeit verinnt überhaupt nicht und man merkt dann doch irgendwie das bier da man ja noch nicht wirklich was gegessen hat an dem tag aber es ist egal. die zeit kriecht und kriecht dahin und man wünscht sich nur noch das es doch endlich acht uhr ist und man den laden endlich abschliessen kann.

 dann endlich...es ist acht, schnell alles rein geräumt und zu gemacht nicht das sich doch noch jemand traut herein zu kommen und mich auf zu halten. kasse abgeschlossen und nur noch weg. ab ins auto, die boxen gehen immer noch nicht. der hunger meldet sich und man versucht im verkehr so schnell als möglich nach hause zu kommen. vergiss den neuen bussgeldkatalog mit den erhöhten straffen, mich blitzt doch jetzt eh keiner.

endlich zu hause angekommen, tiefkühlzeug in die pfanne und gleich mal nen wodka ins glas und was zum mischen drüber. jetzt kann es nur noch besser werden. nicht mehr denken nur noch da sein und dann tot ins bett fallen denn morgen is noch ein schlimmerer tag da man dank chef der sich frei genommen hat den ganzen tag im geschäft stehen darf. aber egal man wird es schon irgendwie schaffen den laden um neun auf zu schlissen auch wenn der kopf noch so schwer sein sollte...

aber jetzt erst mal noch ein glas von nem wodka-mix und mal schaun wieviel es werden bis das bett ruft.

 

wünsche eine gute nacht

 

6.2.09 21:47
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung